Close

BMX Kurbeln & Co.

Filter

Kategorien
Splines
Pedalaufnahmen
Besonderheit
Zustand
BMX Kurbeln & Co.

BMX Kurbeln & Co. Es gibt 21 Artikel.

BMX Kurbel - Was muss ich beachten?

Die BMX Kurbel ist ein Teil des Antriebs. Um von der Stelle zu kommen, drehst du die BMX Kurbel mit Hilfe der Pedale unter deinen Füßen. Sie wird im englischen "BMX Crank" genannt. BMX Kurbeln werden als Set geliefert. Ein "Kurbelset" besteht bei 3-teiligen BMX Kurbeln aus zwei einzelnen Kurbelarmen und einer...

BMX Kurbel - Was muss ich beachten?

Die BMX Kurbel ist ein Teil des Antriebs. Um von der Stelle zu kommen, drehst du die BMX Kurbel mit Hilfe der Pedale unter deinen Füßen. Sie wird im englischen "BMX Crank" genannt. BMX Kurbeln werden als Set geliefert. Ein "Kurbelset" besteht bei 3-teiligen BMX Kurbeln aus zwei einzelnen Kurbelarmen und einer Kurbelachse. Es gibt auch 2-teilige oder auch 2,5-teilige Kurbeln, bei der ein Kurbelarm schon fest und ohne Schraube an der Kurbelachse befestigt ist. Zudem gibt es auch noch 1-teilige BMX Kurbeln, die komplett aus einem Stück Metall bestehen. Diese werden aber meistens in einfachen Einsteiger BMX Fahrrädern verbaut. Als Standardlänge wird bei den Kurbelarmen 175 mm empfohlen. Flatlander nutzen oft BMX Kurbeln mit kürzeren Kurbelarmen bis zu 160 mm. Die Kurbelachse wird durch die Tretlager gesteckt. Auf die Kurbelachse kommen links und rechts die beiden Kurbelarme. Hier ist zu beachten, dass es Kurbeln in den Fahrtrichtungen RHD und LHD gibt. Zwischen dem einem Kurbelarm und dem Tretlager wird noch das Kettenblatt befestigt. Es wird ebenfalls auf die Kurbelachse gesteckt und mit der Kettenblattschraube am Kurbelarm verschraubt. Solltest du ein kleineres Kettenblatt mit weniger als 25T (25 Zähnen) fahren wollen, solltest du darauf achten, dass die BMX Kurbel "Microdrive" -fähig ist. Bei Microdrive Kurbeln ist die Kettenblattschraube näher an der Kurbelachse und ermöglicht die Verwendung kleinerer BMX Kettenblätter. Neben den normalen Kurbelachsen existieren auch noch die sogenannten "Splinedrive Kurbeln".

RHD & LHD

RHD und LHD sind Abkürzungen aus dem Englischen und bedeuten "Right Hand Drive" und "Left Hand Drive". Hier wird die Fahrtrichtung der BMX Kurbel benannt. Bei RHD Kurbeln wird das Kettenblatt, von oben gesehen, an der rechten Seite und bei LHD Kurbeln an der linken Seite des Rahmens angebracht. Dies ermöglicht dir z. B. das beim grinden "störende" Kettenblatt auf die andere Seite zu bauen. Man sollte aber darauf achten, dass die Hinterradnabe auch für die selbe Fahrtrichtung gedacht ist!

Splinedrive Kurbel

Splinedrive BMX Kurbeln besitzen keine Aufnahmen für Kettenblattschrauben. In dem Falle besitzt die Kurbelachse eine negativ zum Kettenblatt passende Verzahnung (auch "Splines" genannt) und sorgt von selbst schon für das "Mitdrehen" des Kettenblattes. Standardmäßig besitzen Splinedrive Kurbelachsen 48 Splines (engl. für Dornen).

Bei der Wahl der für dich passenden BMX Kurbel solltest du dir folgende Fragen stellen:

  • - Welche Fahrtrichtung besitzt meine BMX Hinterradnabe? RHD oder LHD?

  • - Welche Kurbelarmlänge ist für meine BMX Disziplin am besten geeignet?

Jetzt eine passende BMX Kurbel kaufen.

mehr
pro Seite
Zeige 1 - 20 von 21 Artikeln
Zeige 1 - 20 von 21 Artikeln
Close